Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage

Berufsvorbereitung mit Spaß und Freude

Besuch von der Feuerwehr
Die Mädchen der Pflege- und Sozial- AG der Erich-Fried-Schule erhielten jetzt Besuch von Vertretern der Gladbecker Feuerwehr. Im Rahmen des neu gestarteten Projektes „Berufsvorbereitung mit Spaß und Freude", berichteten die Feuerwehrleute Georg Fragemann und Andrea Schröder über die vielseitige Ausbildung in der Feuerwehr und im Rettungsdienst.

Die Schülerinnen erfuhren, dass die Feuerwehr heutzutage weit mehr zu technischen Hilfeleistungen gerufen wird, „als zu Einsätzen mit dem Stichwort Feuer", erklärte Fragemann. Die meisten Einsätze - zumindest der Berufsfeuerwehr - seien indes rettungsdienstlichen Einsätzen, so der Sachgebietsleiter Rettungsdienstweiter.

Feuerwehrfrau Andrea Schröder gab ihrerseits spannende Einblicke in das Berufsbild des Brandmeisters und das breitgefächerte Aufgabenspektrum. „Neben der Brandbekämpfung und Hilfeleistungen bei Unglücksfällen erlangt der Brandmeisteranwärter auch die Qualifikation als Notfallsanitäter", so Schröder, und er arbeite im Rettungsdienst als verantwortlicher Teampartner.

Die Schülerinnen erfuhren zudem, dass der Einstellungstest der Feuerwehr eine ordentliche Allgemeinbildung, technisches Verständnis und Kenntnis der deutschen Rechtschreibung verlangt. Erwartet würden zudem ordentliches Auftreten und Teamfähigkeit. Ob sie körperlich den Anforderungen des Berufes genügen, müssen die Kandidaten beim Fitnesstest und mit einer ärztlichen Untersuchung belegen.

„Die Mitglieder der AG waren tief beeindruckt", freute sich Projektleiter Walter Hüßhoff, „jetzt werden die Mädchen im Rahmen der praktischen Berufsvorbereitung die Feuerwache in Gladbeck besuchen."

(WAZ 02.03.2016)